Nachbehandelte Oberflächen: Lackierung bis Metallisierung

Oberflächenveredelung
portec-gmbh.de / Oberflächenveredelung
Allgemeines
Drucken
E-Mail

Den heutigen Ansprüchen an die Gestaltung der Oberflächen von Prototypen gerecht werdend, können wir verschiedene Verfahren anbieten.

 
Eloxieren / Hard Coating
Drucken
E-Mail

Das Eloxieren ist ein elektromagnetischer Vorgang, der die Oberfläche des Aluminiums in Aluminiumoxid umwandelt und so eine effektive Korrosionsschutzschicht erzeugt.
Beim Hard Coating wird neben dem Korrosionsschutz auch die Verschleißfestigkeit exzellent erhöht. Voraussetzungen sind jedoch eine geeignete Al- Legierung (geringer Si- Anteil), eine Schichtdicke in der regel größer 40 µm und ausreichende elektrische Kontaktstellen.

 
Lackierung
Drucken
E-Mail

Metall- und Kunststoffteile erhalten nach gründlicher Oberflächenvorbehandlung den gewünschten Lackauftrag (auch Soft-Touch-Lack).
Kunststoffteile können gleich beim Guss eingefärbt, natürlich auch lackiert werden.

 
Metall-Effekt
Drucken
E-Mail

Auf speziellen Kunststoffteilen und mit gesonderter Vorbehandlung ist ein Bedampfen oder galvanisches Auftragen von Metallen möglich (verschiedene Spezialfirmen als Partner). Somit können nicht nur dekorative Effekte erzielt werden. Metallisierte Oberflächen dienen auch der Verbesserung von Eigenschaften wie Festigkeit, Wärmereflektion und Korrosionsschutz.

 
Pulverbeschichtung
Drucken
E-Mail

Ihre Teile werden hier mit einer attraktiven und schützenden Oberfläche versehen. Die Pulverschicht wird eingebrannt und ist daher bis etwa 100 °C hitzebeständig.
Verschiedenste Strukturen und Effekte sind möglich.

 
Wassertransferdruck
Drucken
E-Mail

Der Wassertransferdruck ist ein spezielles Druckverfahren zum Veredeln von Oberflächen. Mit diesem Verfahren sind grafische Designs wie z.B. Holzmaserungen oder Karbonoptik darstellbar.